Startseite | Kontakt | Impressum

Checkliste

 

Unterlagen die für die Einkommensteuererklärung notwendig sein können:

 

* An das Finanzamt übermittelte Daten können bei Vorliegen eines Freischaltcodes von 

   uns online abgerufen werden 

 

Allgemein:

Steuerbescheid des Vorjahres / Steuernummer / Identifikationsnummer

    * Lohnsteuerbescheinigung Antragsteller und Ehefrau ( auch bei Nichtbeschäftigung )

    * Nachweise über erhaltene Lohnersatzleistungen, z. B.: Arbeitslosengeld, Krankengeld,

    * Insolvenzgeld, Mutterschaftsgeld, Elterngeld, Überbrückungsgeld; Hartz IV  usw.

Veränderungen im Familienstand: Heiratsurkunde, Geburtsurkunde etc.

Veränderungen der Bankverbindung: neue Kontonummer, Bankleitzahl

Anlage VL ( Vermögenswirksame Leistungen )

Haushaltshilfe / Nachweis der Aufwendungen / Haushaltsnaher Aufwand

Handwerker wie z.B. Anstreicher, Gärtner, Reparaturen, Schornsteinfeger, Heizungswartung usw.

Nebenkostenabrechnung oder Rechnung/ Lohn und Bankbeleg zur Zahlung

 

Kinder:

Identifikationsnummer

Nachweis der Kinderbetreuungskosten / Bankbeleg

Kinder über 18 Jahre: Schul-, Ausbildungs-, Wehr – oder Studienbescheinigung,  

Lohnsteuerbescheinigung, zwecks Prüfung u. Ansatz der Kranken- u. Pflegeversicherung bei den  

Eltern 

private Kranken- und Pflegeversicherung der Kinder, Schulgeld

 

Werbungskosten:

Fahrtkosten: Fahrkarten, Entfernungsangaben, Kfz.-Kennzeichen

Nachweis Gewerkschaftsbeitrag / Berufsverband / Berufshaftpflicht-, Rechtsschutz-, 

Unfallversicherung

Verkehrsunfallkosten auf einer Dienstfahrt oder Weg zur Arbeitsstätte

Umzugskosten aus beruflichen Gründen

Aufwendungen für doppelte Haushaltsführung: Miete und Nebenkosten

Arbeitszimmer: Skizze der Wohnung mit m²-Angabe, Miete und Nebenkostennachweis,

bei Eigentum: Schuldzinsnachweis und Nebenkosten, Renovierung und Einrichtung

Belege zu Aufwendungen Arbeitsmittel ( Fachliteratur, Büromaterial, Berufskleidung, PC )

Nachweis zu Fortbildungen ( Lehrgangsgebühr, Fachliteratur, Lernmittel, Fahrten etc. )

Abrechnung über erhaltene Zuschüsse

Bewerbungskosten ( Schriftverkehr wie Ablehnungen oder Einladungen zu  

Vorstellungsgesprächen )

Winterbauumlage

 

Sonderausgaben:

Zahlungsbelege über Versicherungsbeiträge, Bescheinigung Über Krankenzusatzbeiträge und              private Kranken- und Pflegeversicherung, Bescheinigung einer zertifizierten

Berufsunfähigkeitsversicherung

Spenden, Parteibeiträge, freiwillige Kirchensteuer,

Steuerberatungskosten ( auch Literatur, PC-Programm )

Unterhaltsleistungen an getrennt lebenden-, geschiedenen Ehegatten : Anlage U

 

Außergewöhnliche Belastung:

Krankheitskosten nur nach ärztl. Verordnung (Zahnersatz, Brille, Heilpraktiker, Kur, Fahrtkosten etc.)

Beerdigungskosten

Behindertennachweis ( Ausweis oder Bescheid vom Versorgungsamt / Renteninstitut )

Unterhalt an Angehörige: Zahlungsnachweis, Nachweis der eigenen Einnahmen der unterstützten

Person, für im Ausland lebende Personen: Unterhaltsbescheinigung der Heimatbehörde

Nachweis der Pflegebedürftigkeit

 

    * Rentenbescheide

 

Riesterförderung

    * Bescheinigung des Anlageinstituts

Sozialversicherungsnummer und Nachweis der sozialversicherungspflichtigen Einnahmen des

Vorjahres

 

KAP bei Kapitalerträgen

 - unter 801 EUR/ 1602 EUR (Ledigen/Verheirateten) -> nur wenn Steuern einbehalten wurden

 - über  801 EUR /1602 EUR (Ledigen/Verheirateten) -> zur Günstigerprüfung mitbringen

 

Haus- und Grundbesitz bei Vermietung

Nachweise über Mieteinnahmen und Ausgaben ( Schuldzinsen, Nebenkosten, Instandhaltungen etc.)

 

 

Stand: Januar 2017